MObiles LAndschaftsMUseum

 

HOME - ANGEBOT - MUSEUM - WISSENSCHAFT - AKTUELL - PROJEKTE - SPUREN - REFERENZEN - INFO - IMPRESSUM - AGB - LINKS

 

 

MOLAMU - Das MitMachMuseum

 

Wald - Wiese - Wasser

Wildnis - Wunderwelt

Steine - Boden - Pflanzen - Tiere

Naturpädagogik mit allen

Sinnen !

 Wald - Wiese - Wasser - Wildnis - Wunderwelt - Steine - Boden - Pflanzen - Tiere - Naturpädagogik mit allen Sinnen!

"Weißt du was ein Wald ist? Ist ein Wald etwa nur zehntausend Klafter Holz? Oder ist er eine grüne Menschenfreude?"      Bert Brecht

 

Zentrales Anliegen des MOLAMU ist, der zunehmenden Entfremdung von der Natur entgegenzuwirken. In einer Welt, in der fast alles nur noch dem kurzfristigen Profit untergeordnet wird,  in der bereits Grundschulkinder einen vollen Terminkalender haben und in der junge Menschen, die gerade ihr Abitur gemacht haben, nicht eine einzige Baumart sicher einordnen können, kann es gar nicht genug Initiativen geben, um dem etwas entgegenzusetzen. Ein "Landschaftsmuseum" hat dabei den Anspruch und die Verpflichtung, Natur und Umwelt ganzheitlich zu betrachten, d.h. Steine, Boden, Pflanzen, Tiere, Klima und Mensch als gleichsam gestaltende Faktoren zu vermitteln - und damit  die Landschaft am Ende auch in Ihrer historischen Dimension als etwas Gewachsenes und sich stets Veränderndes begreifbar zu machen.

   Wald - Wiese - Wasser - Wildnis - Wunderwelt - Steine - Boden - Pflanzen - Tiere - Naturpädagogik mit allen Sinnen!

 

 

Mobiles Umwelt-Labor  -  Wunderwelt der Pflanzen

"Sehen, hören, fühlen, riechen, schmecken -  Naturpädagogik mit allen Sinnen"

 

Als Wildnis-Schule und MitMachMuseum in der Natur will das MOLAMU attraktive Alternativen sowohl zur starren Glasvitrine als auch zur virtuellen Computerwelt bieten und deshalb möglichst viele unterschiedliche Interessen einbeziehen. Wer schon einmal mit dem MOLAMU in Kontakt stand, der weiß, dass u.a. den Pflanzen immer besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Was ist giftig? Was kann man essen? Wie schmecken diese Wildkräuter? Welche Hölzer eignen sich zum Bogenbau? Wie kann ich Heilkräuter sicher bestimmen? Welche Pflanzen eigen sich zur Herstellung einer stabilen Schnur?

Damit sich unterschiedliche Zielgruppen der Natur auf möglichst spannende, Spaß bereitende und alle Sinne ansprechende Art nähern können, werden die bestehenden Programme zudem ständig weiter entwickelt und entsprechend angepasst. Wissensvermittlung und Lernen spielen dabei auch immer eine Rolle, sollen aber möglichst nicht im Vordergrund stehen. Ziel ist, das unmittelbare, hautnahe Erlebnis in den Mittelpunkt sämtlicher Aktionen zu stellen, d.h. die Landschaft selbst wird zu einer Art „Abenteuer-Spielplatz“ für Groß und Klein.

Neben Tierpräparaten, Pflanzen- sowie Fossilien- und Gesteins-Sammlung verfügt das MOLAMU auch über ein mobiles Umwelt-Labor nebst  hochwertiger mikroskopischer Ausrüstung und Beamer-Projektion für größere Gruppen.

Mobiles Umwelt-Labor - Wunder der Erde  -   Bach-Teich-Wiese-Wald-Wildnis - Steinbruch - Boden - Pflanzen - Tiere- Steine - Natur erleben  -  Geschichte (be)greifen

 

 

GEO-Tourismus - Reisen in die Erdgeschichte


Die Zeiten, als sich in unseren Mittelgebirgslandschaften Kurgäste aus den städtischen Ballungsräumen zur Sommerfrische einfanden und damit zufrieden waren, sich zwischen den Mahlzeiten von Bank zu Bank zu "schleppen", sind wohl endgültig vorbei. Dennoch ist und bleibt der Tourismus gerade im ländlichen Raum ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Wer kein Meer und kein Hochgebirge vorzuweisen hat, muss sich aber einiges einfallen lassen, um die Besucherzahlen aufrecht zu erhalten. Mehr aus seinen landschaftlichen Schätzen zu machen, ist deshalb ein wichtiger Weg, der nicht unbeschritten bleiben sollte.

Landschaftliche Highlights, die sich für eine erlebnisorientierte Nutzung eignen, sind in jeder deutschen Mittelgebirgsregion vorhanden. Aufgrund ihrer (im wahrsten Sinne des Wortes) bewegten Vergangenheit liegen Spuren aus der Eiszeit hier nicht selten direkt neben solchen eines ehemaligen tropischen Regenwaldes. Entsprechend aufbereitet und auf engem Raum miteinander vernetzt, können sie in touristischer Hinsicht durchaus gewinnbringend eingesetzt werden (s. MOLAMU-Projekte).

Zur zielgerichteten Umsetzung bedarf es jedoch professioneller und ideenreicher Unterstützung. Das MOLAMU bietet dabei mannigfaltige Möglichkeiten und eine äußerst flexible Handhabung: von der Durchführung von Einzel-Veranstaltungen, über Halbtagsangebote bis hin zur Ausarbeitung eines Jahresprogramms mit festen Terminen, das z.B. in Hotels, Pensionen und Gaststätten ausgelegt werden kann und so die Feriengäste (bzw. deren Kinder) erreicht.

           

"Wunder der Erde"  -  "Spuren der Vergangenheit"


Neben der Beschäftigung mit der Natur in der Gegenwart steht deshalb stets auch die möglichst hautnahe, nachvollziehbare Rekonstruktion der Landschaft der Vergangenheit in unterschiedlichen geologischen und (prä)historischen Epochen. Welche Spuren lassen sich finden? Wo muss ich suchen? Welche Geschichte(n) können die vor Ort zu findenden Gesteine und Böden erzählen? Was ist aus der Form der Oberfläche abzulesen? Welche Spuren hat der Mensch hinterlassen?

Sämtliche Veranstaltungen werden ausnahmslos auf der Basis modernster wissenschaftlicher Erkenntnisse durchgeführt. Dennoch ist zu betonen, dass es primär nicht darum geht, Wissen zu vermitteln. Das Hauptziel ist vielmehr, Teile der jeweiligen Landschaft zu einem besonderen Erlebnis zu machen, zu zeigen, dass nicht wenige "Wunder der Erde" unmittelbar vor der Haustür liegen, und dass eine diesbezügliche Spurensuche genauso spannend sein kann, wie eine Reise in ferne Länder. 

Wer einmal gelernt hat, in diesen Spuren zu lesen, wird nie wieder einen langweiligen Spaziergang erleben.

            

Natur erleben - Geschichte (be)greifen !

 

 

Detaillierte Informationen zum Ablauf der Geo-Natur-Erlebnis-Veranstaltungen finden Sie auf der Programm-Seite.

[>>> Steinzeit]   

   Wald - Wiese - Wasser - Wildnis - Wunderwelt - Steine - Boden - Pflanzen - Tiere - Naturpädagogik mit allen Sinnen! - Wunder der Erde  -  Spuren der Vergangenheit - GEO-Tourismus - Reisen in die Erdgeschichte - Wunderwelt der Pflanzen - außerschulische Lernorte - Natur erleben - Geschichte (be)greifen !

 © www.mobileslandschaftsmuseum.de

letzte Aktualisierung

03.07.2017