MObiles LAndschaftsMUseum

Denk mal! ...

 

HOME - ANGEBOT - MUSEUM - WISSENSCHAFT - AKTUELL - PROJEKTE - SPUREN - REFERENZEN - DENK MAL! - IMPRESSUM - AGB - LINKS

 

>DENK MAL!   >Corona-Wissenschaft-Demokratie-Kinder

 

********************************************+++ Inzwischen müsste eigentlich jede(r) merken, dass in dieser Frage nicht mehr offen, fair, frei und an der Wissenschaft orientiert agiert wird!  +++

********************************************

Corona - Kinder - Wissenschaft - Demokratie

Zwischen "Lockdown", Panik und "Kollateralschäden"

Beobachtungen von Dr. H. Rittweger, März 2020 - Oktober 2021

Eine zunehmende Zahl von Wissenschaftlern und Medizinern hält die ständig geschürte Panik nebst anhaltendem und strengem "Lockdown" für unnötig und sogar kontraproduktiv - gerade in Sachen Gesundheit und erst recht, wenn die weltweiten "Kollateralschäden" mit in die Waagschale geworfen werden. Ich teile diese Meinung. So zeigt z. B. Oxfam , dass die Corona-Pandemie die soziale Ungleichheit weiter drastisch verschärft – und zwar global. Das trifft vor allem die ärmsten der Armen in Sachen Hunger und Gesundheit - vor allem die Kinder. Auf der anderen Seite konnten die zehn reichsten Männer der Erde, die meisten davon Unternehmer aus dem globalen Tech-Sektor, ihr Vermögen trotz Rezession in knapp einem Jahr um mehr als 500 Milliarden (!) Dollar steigern ...

Wo bleibt da die Verhältnismäßigkeit, das kritische Beleuchten der Hauptmedien?

Letzteren ist stattdessen zu verdanken, dass ein kritischer Wissenschaftler inzwischen immer das Folgende vorweg betonen muss (dazu später mehr):

Hier schreibt kein "Leugner"...

weder einer für manche Menschen gefährlichen Krankheit ... genauso wenig aber der "Kollateralschäden", die durch deren Bekämpfung angerichtet werden und von offizieller Seite bislang viel zu wenig Beachtung finden !

Hier geht es vor allem um Kinder !

Das MOLAMU wurde einst ins Leben gerufen, um vor allen Dingen Kinder wieder mehr in Kontakt mit der Natur und dem (eigentlichen) Leben zu bringen.

Mit den sog. "Corona-Maßnahmen" wird ganz klar gegen Kindeswohl und Kinderrechte verstoßen und - wie zu zeigen sein wird - definitiv auch gegen wissenschaftliche Standards. Beides ist empörend und verantwortungslos und verpflichtet mich geradezu, Stellung zu beziehen und nachfolgend die Dinge auch klar beim Namen zu nennen.

>> Corona-Kinder - Der Film

https://vimeo.com/570900339

 

 

****************************************

Zunächst ist nüchtern festzuhalten, dass auch das MOLAMU als sog. "Kollateralschaden" einzuordnen ist.  Aufgrund der "Maßnahmen" in Sachen Corona-"Pandemie" mussten ab März 2020 nahezu sämtliche Veranstaltungen sowohl in den Schulen als auch Jugendherbergen ausfallen. Die sog. staatlichen Hilfen entpuppten sich sämtlich als Luftnummer! Zudem wurden in unmittelbarer Folge zwei wichtige Kooperationspartner "abgewickelt": die Jugendherbergen in Gießen und Weilburg für immer geschlossen - ein bedeutender Verlust auch für die lokale Wertschöpfung.

 

****************************************

Weitaus schwerer wiegt jedoch, dass inzwischen auch gesamtgesellschaftlich vieles in Frage steht .

Besonders besorgniserregend ist für mich die sich abzeichnende tiefe Spaltung in Verlierer und Gewinner (nicht nur in Sachen Corona ...) sowie in Maßnahmen-Kritiker und -Befürworter. Man steht sich unversöhnlich gegenüber, tituliert sich als "Leugner", "Covidioten" oder "Schlafschafe" - je nach Standpunkt.

Fakt ist: Im "Land der Dichter und Denker" fehlt es eklatant an offener demokratischer Debatte und kontroverser wissenschaftlicher Diskussion.

Diese zu unterdrücken - ja zu zensieren (!), ist ein unverzeihliches Vorgehen und zudem ein gewaltiger Fehler, der sich rächen wird, und m. E. auch die eigentliche Ursache für die von gleicher Seite beklagten "kruden Verschwörungstheorien"!

Eine Initiative / Petition wie diese:

>>> https://www.openpetition.de/petition/online/corona-debatte-im-oeffentlichen-fernsehen

wäre deshalb ein wichtiger Hebel gewesen, um zum Dialog zurückzufinden ... wurde jedoch trotz mehr als 60.000 Unterschriften - wie so vieles! - von offizieller Seite einfach ignoriert ...

(1) Hätten die Maßnahmen-Kritiker danach nicht mehr sagen können, ihre Meinung würde systematisch unterdrückt ... (s. u.),

(2) wäre es für die Lockdown-Befürworter doch ein Leichtes gewesen, die Argumentation der Kritiker zu widerlegen - oder doch nicht ?! -

(3) hätte sich zeigen können, dass die Wahrheit am Ende - wie so oft - in der Mitte liegt ...

 

Corona - Wissenschaft - Kinder "Lockdown", Panik und "Kollateralschäden"

 

Weil man die Mitte aber nur finden kann, wenn man sämtliche Ränder kennt,

sollen nun noch ein paar grundsätzliche Anmerkungen aus nüchterner naturwissenschaftlicher Betrachtung  zum Thema

"CORONA" ...     folgen.

 

(1)

"Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit"

(A. Camus)

 

... und deshalb muss Wissenschaft immer alle Aspekte ergebnisoffen und frei von finanziellen Interessen betrachten

können - und darf deshalb auch keinesfalls die fachliche Expertise von Minderheiten vollständig ausklammern !

Genau das geschieht jedoch - auf eine geradezu schockierende Art und Weise:

Mit Unterstützung der sog. "Qualitäts-Medien" wird Diskussion durch Diffamierung ersetzt !

Auch der Öffentlich Rechtliche Rundfunk hat bislang in Sachen "Kritischer Journalismus und sog. 4. Gewalt" auf ganzer Linie versagt.

Wer staatliche Maßnahmen und Corona-Politik in Frage stellt, wird sozial geächtet, ist "Corona-Leugner", "Verschwörer" und Schlimmeres ...

und die angstgelähmte, nur halb informierte Gemeinde bläst vielfach ins gleiche Horn.

Wenn ein Schaf jedoch mal aus der Herde ausbricht und z.B. an diesen Orten:

https://www.wodarg.com/    https://www.nachdenkseiten.de/    https://www.mwgfd.de/   

     https://www.corodok.de/    https://2020news.de    https://kenfm.de/   https://swprs.org/ 

https://corona-ausschuss.de/    https://netzwerkkrista.de/   https://initiative-corona.info/ 

   https://www.rubikon.news/     https://sebastianrushworth.com/    https://reitschuster.de/

https://www.achgut.com/    https://punkt-preradovic.com/    https://corona-transition.org/ 

https://www.gunnarkaiser.de/    https://multipolar-magazin.de/    https://clubderklarenworte.de/ 

https://corona-netzwerk.info/      https://allesaufdentisch.tv/

https://allesdichtmachen.de/     https://diebasis-partei.de/    https://norberthaering.de/

https://www.aerztefueraufklaerung.de/index.php   https://klagepaten.eu/   https://1bis19.de/

https://gbdeclaration.org/    https://de.rt.com/   https://www.servustv.com/  (Talk im Hangar)

https://covid-strategie.de/arbeitsgruppe-pandemiebekampfung/   https://weltnetz.tv/

https://www.ebm-netzwerk.de/de     https://snanews.de/basta-berlin-podcast/     

  https://abc-kindesvertretung.de/   https://odysee.com/@plattform-respekt:7

  https://corona-blog.net/     https://mutigmacher.org/    https://free21.org/

https://www.exomagazin.tv/    https://lbry.tv/@eingeSCHENKt:0

https://www.kla.tv/index.php?a=showstart&lpage=false  

 

eigene Recherchen anstellt, wird es rasch feststellen, dass hier keineswegs nur "Verstrahlte", "Rechtsradikale" und gezielt "Fake news" streuende Bösewichte sondern zahlreiche seriöse Ärzte und Wissenschaftler (mit vielfältiger Expertise und differenzierter Meinung) unterwegs sind ...

und man darf einem naturwissenschaftlich ausgebildeten Schaf da durchaus die Fähigkeit zu kritischer Betrachtung zutrauen !

(und nein, der Autor dieser Seite geht keineswegs mit allem konform, was auf diesen Plattformen sonst noch alles veröffentlicht wird - genauso wenig, wie mit vielen Meldungen bei den Öffentlich Rechtlichen ...)

 

(2)

Kann / darf man das alles einfach ignorieren ?!

 Wer wirklich einmal unvoreingenommen (!) an diese und viele, viele andere alternative Informationsquellen herangeht ... der wird in jedem Fall auf massive Ungereimtheiten stoßen ... wird zweifeln, in Frage stellen (müssen !) ...

Für mich ist es geradezu erschreckend, was in den öffentlich-rechtlichen Medien alles komplett verschwiegen und oder falsch dargestellt wurde und wird !

Deshalb hier noch einmal auf den Punkt gebracht:

Die wissenschaftliche Erfahrung lehrt, dass die Wahrheit oftmals nahe der Mitte liegt. Letztere kann ich aber nur finden, wenn ich sämtliche Randpositionen kenne !

Selbstverständlich weiß auch ich nicht, wer da am Ende bis ins kleinste Detail recht haben wird ...

Nur eines weiß ich ganz sicher:

> Wissenschaft lebt nicht nur von der These, sondern auch von der Antithese. Und es sagt sehr viel über die Qualität der These aus, wenn die Antithese gar nicht erst zugelassen wird !

 

Wissenschaft lebt von Diskussion, Widerspruch, konstruktivem Streit, und es ist ganz sicher keine Schande, sich getäuscht zu haben.

Das einzige, das nicht geht, ist absichtlich zu täuschen, zu ignorieren, abweichende Daten zu verschweigen.

Letzteres kommt einer Lüge gleich!

>> Wenn die Corona-Krise eines gezeigt hat, dann: wie angepasst und grottenschlecht unsere Leitmedien (geworden) sind! <<

Aber auch das ist sicher:

Die Wahrheit wird sich irgendwann Bahn brechen - das war immer so in der Menschheitsgeschichte - wenngleich es mitunter länger als ein Menschenleben gedauert hat ...

 

(3)

Über "Covidioten" und "Verschwörer"

... "Panik-Verbreiter" und Ignoranten

Im Grunde ist es ungeheuerlich, auf welcher Wissensbasis derzeit von verängstigten, einseitig informierten Politiker*innen über gestandene und hochverdiente Wissenschaftler sowie über Menschen, die einfach nur ihre demokratischen Rechte wahrnehmen, öffentlich hergezogen wird !

Gleiches gilt für die vielen Zeitgenossen, die diese Dummheiten einfach ungeprüft nachplappern !

Zweifellos gibt es unter den Corona-Maßnahmen-Kritikern auch einige, die einen "verdammt nassen (Alu-) Hut auf haben" ...

und ja, da versuchen auch rechtspopulistische Demagogen ihr braunes Süppchen zu kochen ... bemühen sich, zu kolportieren, dass alles nur so schlecht, weil die gesamte Politik "viel zu links" sei und alles auf einen "neuen 'Sozialismus' hinauslaufe" ... sogar das World Economic Forum (WEF) verfolge derlei Pläne ...

(Da manch einer für derlei Unfug empfänglich ist ... durchaus ein wichtiges Thema, auf das an dieser Stelle aber nicht angemessen eingegangen werden kann; zu "Verschwörungs-Erzählungen" rund um den sog. "great reset" und das WEF siehe z.B. > hier )

Wer diese Minderheit (!) dann aber zwecks Sensations- sowie Klick- und Einschaltquoten-Steigerung ständig und immer wieder als Haupt-Verschwörer mit allen anderen in einen Topf wirft, wer einen solch integeren und hoch gebildeten Menschen wie Prof. Dr. Sucharit Bhakdi mit Rechtsradikalen gemein macht ..., darf sich über Begriffe wie den der "Lügenpresse" irgendwann nicht mehr wundern.

Der Begriff „Verschwörungstheorie“ ist zudem inzwischen zu einem beliebig einsetzbaren Begriff geworden, mit dem so ziemlich jede abweichende und unliebsame Meinung diffamiert und Kritik an herrschenden Verhältnissen abgewürgt werden kann. Kurzum: ein genauso unwissenschaftliches wie unintelligentes Totschlagargument: Man ist in den Augen der anderen sofort und pauschal widerlegt, vernichtet, es gibt nichts mehr zu diskutieren.

Und deshalb ist / bleibt auch das für mich Fakt:

"Wenn wir nicht an die Meinungsfreiheit der Menschen glauben, die wir verachten, glauben wir überhaupt nicht an Meinungsfreiheit."

(Noam Chomsky)

"Blinder Respekt vor Autoritäten ist der größte Feind der Wahrheit"

(Albert Einstein)

"Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant."

(August Heinrich Hofmann von Fallersleben )

 

(4)

Und deshalb ergeben sich Fragen:

 

Warum werden uns ständig alarmierende Zahlen an den Kopf geworfen und in kein wissenschaftlich korrektes Verhältnis (z. B. "Fälle" / Anzahl Tests) gesetzt (s. u.)?

Warum werden nicht von Anfang an repräsentative Antikörperstudien und deutlich mehr Obduktionen zur genauen Todesursache veranlasst ?

Warum wird eine Aussage wie "an oder mit Corona" gestorben nicht deutlicher hinterfragt (... an oder mit Krebs, Herzinfarkt, ... ??) ?

Warum wird über die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus keine kontroverse öffentliche Debatte geführt? Es müsste für die Regierungs-Experten doch ein Leichtes sein, sämtliche Kritik zurückzuweisen ... oder ?

Warum wird mit Andersdenkenden so herablassend umgegangen, insbesondere solchen, die der herrschenden Meinung gefährlich werden könnten?

Ist ein System, in dem junge Wissenschaftler aus Angst um Karriere und/oder vor sozialer Ächtung nicht wagen, eine abweichende Meinung zu äußern, überhaupt (noch) eine Demokratie ?

Warum wird nicht mehr Energie in die Stärkung des Immunsystems sowie weitere Erforschung längst bekannter und wirksamer Medikamente gesteckt ?

(s. z.B.  https://covid19criticalcare.com/    https://swprs.org/zur-behandlung-von-covid-19/ )

Wie wirksam sind die Masken bei kritischer Prüfung tatsächlich oder sind sie am Ende gar gesundheitsschädlich - besonders für Kinder ?

Warum werden in öffentlichen Räumen keine Luftfilteranlagen aufgestellt und dann per Test geschaut, wie viel Viruslast sich denn tatsächlich in den Filtern befindet?

Kann pauschales Diffamieren und Zensieren (!) abweichender Meinung einer Demokratie auf Dauer zuträglich sein?

Darf man dulden, wenn in einer Demokratie von Politikern zur Denunziation aufgerufen wird ?

Sind die "Covidioten" vielleicht am Ende die, die beleidigen statt evident zu argumentieren?

Kann es sein, dass es auch hier um sehr viel Geld geht ... und der Einfluss von Konzernen auf Wissenschaft, Medien und Politik inzwischen viel zu groß geworden ist?

“Der Druck der Pharma-Lobby war zu groß” sagte einst der ehemalige Gesundheitsminister Horst Seehofer (“Frontal21” vom 06. Juni 2006:  https://www.youtube.com/watch?v=FvJtLwUIX0w ) ... hat sich daran inzwischen irgendetwas geändert ?!

Würde Horst Seehofer heute auch als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, sollte er das wiederholen?

(s. dazu z.B. auch FR v. 15.12.2020: Exklusiv: Ärzte unterschlagen systematisch Interessenkonflikte - Eine jahrelange Recherche von BuzzFeed News zeigt, dass zehntausende Ärzt:innen von der Pharma-Industrie gefördert werden, dies aber systematisch nicht transparent machen. Auch hochrangige Mediziner:innen aus Deutschland verstoßen gegen die wissenschaftlichen Standards. https://www.fr.de/panorama/aerzte-unterschlagung-interessenkonflikte-pharmaindustrie-deutschland-exklusiv-recherche-zr-90131212.html 9

Sind diese Parallelen: https://www.youtube.com/watch?v=ECO4FzFP6Nk Profiteure der Angst - Das Geschäft mit der Schweinegrippe (arte/NDR 2009) rein zufälliger Natur ?

Ist die aktuell herrschende Politik frei von Lobbyismus und Korruption?

Wer hat welche finanziellen oder machtpolitischen Interessen?

Wer nimmt welchen Einfluss auf unsere Medien? Wird hier ausgewogen berichtet und argumentiert?

Könnten "bestimmte Kräfte" gezielt an einer Schwächung speziell von kleinen und mittelständischen Unternehmen interessiert sein?

Gibt es finanziell stark geförderte Wissenschaftler, die womöglich einseitige Interessenpositionen vertreten?

Warum investiert die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung nicht wirklich in Gesundheit (z.B. durch weltweite Bereitstellung sauberen Trinkwassers) sondern vor allem in Impfprogramme und teilweise sogar in Rüstung (!) und zahlt u. a. rund 2,3 Mio. Euro an den SPIEGEL ?

Sollte man mögliche Interessenkonflikte und auch die sog. "Faktenchecker" also mal genauer checken?

Sollte sich unsere Regierung vielleicht zur Abwechslung einmal selbstkritisch fragen, warum das Vertrauen der Menschen in sie immer geringer wird ... ?

...

 

Es wird höchste Zeit, diese und viele andere Fragen zu stellen, vor allem zu den getroffenen Maßnahmen und deren Verhältnismäßigkeit ...

Haben Sie auch welche?

Ich habe noch sehr viele mehr ... und ich werde sie stellen -

allein im Interesse der Kinder.

 

 

(5)

Eine von Interessen gelenkte Wissenschaft macht Demokratie zur bloßen Fassade !

 

und deshalb:

darf ein Naturwissenschaftler nicht schweigen, wenn er feststellt, dass gegen grundlegende wissenschaftliche Gepflogenheiten verstoßen wird - wenn offene Diskussion durch Diffamierung ersetzt wird - wenn ein Klima der Angst verbreitet, wenn zensiert und sogar zu Denunziation aufgerufen wird -

allein schon im Interesse der Kinder !

 

s. auch: >>>

 

Der Viruskelch

 

Lassen Sie sich deshalb nicht von einseitigen Informationsquellen in die Irre führen !

Und damit meine ich explizit auch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, welchen ich trotz seines derzeitigen Versagens immer noch für verteidigenswert halte ...

 

 Panik lähmt - Nachdenken hilft !

Glaube wenig - Hinterfrage alles - Denke selbst !

Redet mit- statt übereinander !

Dr. Holger Rittweger

 

*****************************************************************************

(6)

 

Ignorieren, Verschweigen, Diffamieren

 

s. zahlreiche Beispiele unter:

Nachrichten aus dem Panik-Nebel ...

für alle, die sich nicht für dumm verkaufen lassen wollen ...

>>>

 

zurück zum  >>> DENK MAL! - Überblick

 

© www.mobileslandschaftsmuseum.de

letzte Aktualisierung

05.10.2021