MObiles LAndschaftsMUseum

 

HOME - ANGEBOT - MUSEUM - WISSENSCHAFT - AKTUELL - PROJEKTE - SPUREN - REFERENZEN - INFO - IMPRESSUM - AGB - LINKS

 

Büro für Landschafts- und Paläoökologie

Molluskenanalyse  - Archäozoologie Archäobotanik - Vegetationsgeschichte 

..., Quartärmollusken, Quartärpaläontologie, Sedimentologie, Geomorphologie, Quartär-Geologie, Landschaftsökologie, Botanik, Vegetationsgeschichte, Geoarchäologie, Auenforschung, Bodenkunde, ...

 

Beiträge, Publikationen (*), Gutachten (°), Lehrveranstaltungen, Präsentationen, Vorträge und Ausstellungen (^) unter Federführung oder Beteiligung des BLP:

  1. ^ RITTWEGER, H. (2015 b): Konzeption, Organisation und Leitung einer Geo-Erlebnisexkursion zum Geotop "Kegelkarst Runkel-Hofen"  im Rahmen einer "Sommer-Tour" mit Landrat Manfred Michel  -  i.A. d. Landkreises Limburg-Weilburg.

  2. ° RITTWEGER, H. (2015 a): Quartärgeologische und -paläontologische Begutachtung von Geest-Sedimenten aus dem Alten Land / Niedersachsen - i.A. v. Prof. Dr. L. Fiedler, Marburg.

  3. ^ RITTWEGER, H. (2014 g): "Die Sprache der Steine" - Erdgeschichte und Geologie für Kinder. Fortbildungs-Seminar für Natur-Pädagogen und Lehrkräfte. i.A. Jugendwaldheim Weilburg /HessenForst.

  4. ° RITTWEGER, H. (2014 f): Zoologische Makroreste in Teil-Proben aus dem „Karlsgraben Kanalschnitt“ (Maßnahme M-2012-25736_1). Proben: KG_21-15-2 / 4-5; KG_38-19-1 / 5b-6; KG_23-37-1 / 5-6; KG_59-41-2 / 6-7; KG_39-43-1 / 5b-6; KG_60-50/51-1 / 6-7; KG_57-55-2 / 6-7; KG_66-58-2 / 7-8; KG_67-68-1 / 7-8; KG_308-102-1 / unter 8. Quartärpaläontologisches Gutachten i.A. d. Friedrich-Schiller-Universität Jena, Bereich für Ur- und Frühgeschichte. Jena.

  5. ^ RITTWEGER, H. (2014 e): "Die Sprache der Steine"- Mit Kindern den Geopark entdecken. Fortbildungs-Seminar für Lehrkräfte. i.A. / in Kooperation mit der Umweltberatung Limburg-Weilburg, Kreisverwaltung Limburg-Weilburg - Amt f. d. ländlichen Raum, Umwelt, Veterinärwesen und Verbraucherschutz.

  6. ^ RITTWEGER, H. (2014 d): "Am Anfang war das Feuer" - Sonderausstellung, Vorführungen und  Mitmach-Aktionen im Rahmen "Neandertaler-Fest" Edertal-Buhlen 2014 (in Kooperation mit Prof. Dr. L. Fiedler, Marburg).

  7. ^ RITTWEGER, H. (2014 c): „Vulkane – Leben auf dem Feuerball“ - Erlebnis-Vorlesung und Begleitausstellung im Rahmen der WissensWERKstadt Limburg.

  8. ° RITTWEGER, H. (2014 b): Das Wollnashorn von Braunfels - Quartärpaläontologisch-paläoökologische Begutachtung der geborgenen Knochen, Recherchen zu Altersstellung, Fundort und Stand der Forschung sowie Ideenskizze zu den Möglichkeiten einer öffentlichen Präsentation. Gutachten i.A. Braunfelser Kur GmbH / Geopark Westerwald-Lahn-Taunus.

  9. ^ HERRMANN, N., DAMBECK, R., THIEMEYER, H., KALIS, A. J., KUNST, M., HASE, I.,  RITTWEGER, H., STIKA, H.-P. u. A. STOBBE (2014 a): Sedimentologische Untersuchungen zur spätpleistozänen und holozänen Talentwicklung der Rio Sizandro bei Coutada (Torres Verdras/Portugal) - Poster Jahrestagung AK Geomorphologie. 2. – 4. Oktober 2014. Kiel

  10. ° RITTWEGER, H. (2013 d): Molluskenreste in holozänem Auenlehm aus Ludwigshafen (Bismarckstraße 50). Quartärpaläontologisches Gutachten i.A. d. Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz; Direktion Landesarchäologie; Referat Erdgeschichte, Mainz.

  11. ^ RITTWEGER, H. (2013 c): „Ice-Age – Mammut u. Co. - Tiere der Eiszeit“ - Erlebnis-Vorlesung und Begleitausstellung im Rahmen der WissensWERKstadt Limburg.

  12. ^ RITTWEGER, H. (2013 b): "Am Anfang war das Feuer" - Sonderausstellung, Vorführungen und  Mitmach-Aktionen im Rahmen "Neandertaler-Fest" Edertal-Buhlen 2013 (in Kooperation mit Prof. Dr. L. Fiedler, Marburg).

  13. ° RITTWEGER, H. (2013 a): Grabenbefund am Petrikirchhof in Dortmund - Prospektion von 21 Teilproben. Paläoökologisch-umweltarchäöologisches Gutachten i.A. Stadtplanungs- und Bauordnungsamt / Denkmalbehörde der Stadt Dortmund (Dr. Henriette Brink-Kloke).

  14. ^ RITTWEGER, H. (2012 c): "Landschaft zum Anfassen"- Geotouristische Highlights im Landkreis Limburg-Weilburg. Multimedia-Präsentation anlässlich 85 jähriges Vereinsjubiläum Westerwald-Verein Merenberg e.V.

  15. * RITTWEGER, H. (2012 b): Eiszeitboden ICE-Bahnhof Limburg. Flyer mit Erläuterungen zum dauerausgestellten Bodenprofil am ICE-Bahnhof im Amt für Bodenmangement, Bernerstraße 11, 65552 Limburg an der Lahn - Hrsg. v.d. Geschäftsstelle GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus.

  16. ° RITTWEGER, H. (2012 a): Zoologische Makroreste in Bohrkern-Proben aus der Aue des Rio Sizandro (Coutada, Portugal) Teil II. - Umweltarchäologische Untersuchung in der Umgebung der kupferzeitlichen Befestigungsanlage Zambujal -  i.A. Deutsches Archäologisches Institut Madrid (DAI).

  17. * RITTWEGER, H. (2011 d): Botanische und zoologische Großreste - In: Berg-Hobohm, S. und B. Kopecky-Hermanns: Naturwissenschaftliche Untersuchungen in der Umgebung des Karlsgrabens (Fossa Carolina), Landkreis Weissenburg-Gunzenhausen. Ber. der bayer. Bodendenkmalpflege, 52, 2011 (2012), 403-418.

  18. ^ RITTWEGER, H. (2011 c): Eine Reise in die Eiszeit & Highlights im GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus - Mitmach-Ausstellung im Rahmen der " Funsporttage Wiesbaden 2011 ".

  19. ^ RITTWEGER, H. (2011 b): "GEO-aktiv" im Geopark Westerwald-Lahn-Taunus. "Limburg in der Urzeit - Highlights der Landschaftsgeschichte zwischen Westerwald und Taunus" - Mitmach-Ausstellung im Rahmen der "Summergames Limburg".

  20. ^ RITTWEGER, H. (2011 a): "GEO-Kanu-Tour auf der Lahn" - Geologisch-landeskundliche Paddel-Exkursion von  Runkel nach Limburg incl. Präsentation zum Thema Altsteinzeit in der Nähe der ehem. Höhle Wildscheuer in Runkel-Steeden (in Koop. m. d. AGIL-Team im Landkreis Limburg-Weilburg). 

  21. ° RITTWEGER, H. (2010 f): Botanische und zoologische Makroreste in Bohrkern-Proben aus der Aue des Rio Sizandro (Coutada, Portugal) Teil I. - Umweltarchäologische Untersuchung in der Umgebung der kupferzeitlichen Befestigungsanlage Zambujal -  i.A. Deutsches Archäologisches Institut Madrid (DAI).

  22. ^ RITTWEGER, H. (2010 e): Restauration und Dauerpräsentation des Eiszeit-Bodenprofils vom ICE-Bahnhof Limburg  im Amt für Bodenmanagement Limburg. i.A. d. Magistrats der Stadt Limburg.

  23. ^ RITTWEGER, H. (2010 d):  "Landschaft zum Anfassen - Geoerlebnisregion Westerwald" - Vortrag, Powerpoint-Präsentation und Ausstellung im Rahmen der "Marienstatter Zukunftsgespräche 2010: "Marmor, Stein und Eisen spricht" - Geopark Westerwald - Lahn-Taunus". Abtei Marienstatt (i.A. der Landezentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz).

  24. ^ RITTWEGER, H. (2010 c): "GEO-Kanu-Tour auf der Lahn" - Geologisch-landeskundliche Paddel-Exkursion von  Fürfurth nach Runkel incl. Präsentation Unica-Steinbruch Vilmar (in Koop. m. d. AGIL-Team im Landkreis Limburg-Weilburg). 

  25. ^ RITTWEGER, H. (2010 b): "Menschen und Mammuts - Eiszeit-Jäger in Hessen" - Sonderausstellung im Zelt "Der Natur auf der Spur" auf dem Hessentag 2010 in Stadtallendorf (i.A. des - und in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen / Paläontologische Denkmalpflege).

  26. * DAMBECK, R., THIEMEYER, H., HERRMANN, N., KALIS, A. J., KUNST, M., LORD, A.,  RITTWEGER, H., STIKA, H.-P. u. A. STOBBE (2010 a): Holozäne Talentwicklung und Landschaftswandel am Rio Sizando. Geoarchäologische Beiträge zum Projekt "Sizandro - Alcabrichel" (Torres Vedras, Portugal) - Madrider Mitteilungen 51: 9-41 (Reichert Verlag Wiesbaden; DAI, Abt. Madrid).

  27. * RITTWEGER, H. (2009 d): Eine römerzeitliche Brunnen-Füllung in pleistozänen Auen-Sedimenten aus Frankfurt am Main - Heddernheim - In: Hampel, A. (2009): Archäologie in Frankfurt am Main - Fund- und Grabungsberichte für die Jahre 2002 bis Ende 2006 = Beiträge zum Denkmalschutz in Frankfurt am Main, Heft 15: 98-104, Frankfurt am Main.

  28. ^ RITTWEGER, H. (2009 c): "Zur Erdgeschichte im GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus" - Abend-Vortrag i.A. d. Naturlandstiftung Hessen, Kreisverband Limburg-Weilburg. Beselich-Obertiefenbach, Gasthaus Eintracht.

  29. ° RITTWEGER, H. (2009 b): Botanische und zoologische Makroreste in Bohrkern-Proben aus dem Bereich des Karlsgrabens, Ortsumfahrung Weißenburg-Dettenheim (Bayern) - Paläoökologisch-umweltarchäöologisches Gutachten i.A. Bayerisches Landesamt f. Denkmalpflege (Dr. S. Berg-Hobohm), München.

  30. ^ RITTWEGER, H. (2009 a): "GEO-Kanu-Tour auf der Lahn" - Geologisch-landeskundliche Paddel-Exkursion von Weilburg nach Fürfurth (in Koop. m. AGIL-Team im Landkreis Limburg-Weilburg). 

  31. ° RITTWEGER, H. (2008 f): Botanische und zoologische Makroreste in den Bohrkern-Proben UM2-3,24, UM2-4,29, UM2-6,35 und UM2-9,57 (Eifel) - Paläoökologisches Kurz-Gutachten i.A. v. Prof. Dr. F. Sirocko, Universität Mainz.

  32. ° RITTWEGER, H. (2008 e): Sedimentanalysen / Paläontologisch-umweltarchäologisches Gutachten:
    Ein Auen-Aufschluss-Profil im Tal der Selz bei Alzey - i.A. d. Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz; Direktion Landesarchäologie; Erdgeschichte, Mainz.

  33. ^ RITTWEGER, H. (2008 d): "30.000 BC" - Mitmach-Ausstellung und Vorführungen im Rahmen "750-Jahr-Feier Gemeinde Steeden" und "Tag der offenen Tür" der Fa. Schaefer-Kalk GmbH & Co. Kg. Runkel-Steeden.

  34. ^ RITTWEGER, H. (2008 c): "Massenkalk und Eisen bricht ..." - Geologisch-landeskundliche Fahrradexkursion entlang der ehem. Kerkerbachbahn-Trasse (in Koop. m. E. Mascus und AGIL-Team im Landkreis Limburg-Weilburg). 

  35. ° RITTWEGER, H. (2008 b): Botanische und zoologische Makroreste in Bohrkern-Proben aus der Aue des Rio Sizandro (Archäozoologie / Archäobotanik in Portugal) - Umweltarchäologische Untersuchung in der Umgebung der kupferzeitlichen Befestigungsanlage Zambujal -  i.A. d. Institut f. Physische Geographie der Universität Frankfurt und Deutsches Archäologisches Institut Madrid (DAI).

  36. ° RITTWEGER, H. (2008 a): "Waldbrunn-Ellar im Spätmittelalter" - Sedimente, Tier- und Pflanzenreste im Keller Oberstraße 26 - Geoarchäologische und archäobotanische Untersuchungen (in Koop. mit G. Gröschen, Heimat- und Geschichtsverein Waldbrunn-Ellar).

  37. ° RITTWEGER, H. (2007 h): "Zoologische und botanische Makro-Reste in einem Brunnen der Limburger Altstadt - wissenschaftliches Kurz-Gutachten i.A. der Stadt Limburg (Untere Denkmalschutzbehörde).

  38. ° RITTWEGER, H. (2007 g): "Malakozoologische und paläoökologische Sedimentanalysen an der Neandertaler-Jagdstation Edertal-Buhlen / Pleistozän, Nord-Hessen - Paläoökologisches Gutachten  (Quartärpaläontologie) i.A. Landesamt f. Denkmalpflege Hessen, Wiesbaden.

  39. * RITTWEGER, H. (2007 f): Moor in der Steinzeit, Müllhalde im Mittelalter, Garten in der Neuzeit - Umweltarchäologische Auenuntersuchungen in Fulda. Mit einem Exkurs: Eine organische Schicht im Stadtmauerturm am Peterstor (100 Seiten; 24 Textabbildungen; 9 Tafelabbildungen (Tier- u. Pflanzenreste); 9 Tabellen). Fulda (Parzeller).

  40. ^ RITTWEGER, H. (2007 e): "Als es im Westerwald keinen Wald gab ..." - Eine Zeitreise mit dem MOLAMU - Ausstellung und Vorführungen im Rahmen "Westerwälder Umwelt- und Naturschutztag 2007 in Hillscheid (i.A. d. Westerwaldkreis).

  41. ^ RITTWEGER, H. (2007 d): "Feuer, Wasser, Wind  - GeoPark Westerwald-Lahn-Taunus"  - PowerPoint-Präsentation und Vorführungen anlässlich 80 jähriges Vereinsjubiläum Westerwald-Verein  /  ZV Merenberg e.V. in Löhnberg-Niedershausen.

  42. ° RITTWEGER, H. (2007 c): "HED 30 St. 654" - Eine römerzeitliche Brunnen-Füllung in pleistozänen Auensedimenten - Malakozoologische und paläoökologische Sedimentanalysen in Frankfurt-Heddernheim - wissenschaftliches Gutachten (Archäozoologie) i.A. der Stadt Frankfurt (Dr. A. Hampel, Denkmalamt 60 b).

  43. ^ RITTWEGER, H. (2007 b): "Zeitreise in die Westerwälder Erdgeschichte - Chancen für einen GeoPark Westerwald-Lahn-Taunus - Vortrag und Vorführungen anlässlich Jahreshauptversammlung "Turmmuseum Schloß Mengerskirchen e.V." im Landhaus / Hotel Höhler in Mengerskirchen-Probbach.

  44. ^ RITTWEGER, H. (2007 a): "ZEITSPRÜNGE - Eine Reise mit der Zeitmaschine über den Westerwald" Vortrag und Vorführungen im Rahmen "ZEITSPRÜNGE 1997-2007 - 10 Jahre Heimat- und Geschichtsverein Breitscheid e.V." - Jubiläumsabend in der Kulturscheune Herborn.

  45. ° RITTWEGER, H. (2006 k): Archäologische Baubegleitung: Dienstleistungszentrum am ICE-Bahnhof Limburg; Kampagnen 2001-2002 - unveröff. Grabungsbericht / Fach-Gutachten (77 Seiten) i.A. d. Landesamt f. Denkmalpflege Hessen, Wiesbaden.

  46. ^ RITTWEGER, H. (2006 j): "Spuren der Eiszeit - Die Funde aus der Wildscheuer-Höhle bei Runkel-Steeden" Ausstellung, Powerpoint-Präsentation und Vorführungen im Rahmen Kreisheimatkundlertreffen "Auf dem Weg zum GeoPark" d. Landkreises Limburg-Weilburg in der Stadthalle Runkel. 

  47. ° RITTWEGER, H. (2006 i): Archäologische Baubegleitung Limburg ICE-Bahnhof (Dokumentation von Bodendenkmälern im Bereich "Amt für Bodenmanagement") - unveröff. Grabungsbericht / Fach-Gutachten i.A. d. Magistrats der Stadt Limburg.

  48. ^ RITTWEGER, H. (2006 h): "Wasser - Feuer - Eis  -  Eine phantastische Reise in die Urzeit" - Mitmach-Vorlesung und Vorführungen im Rahmen der Ferienakademie Jugendbildungswerk Landkreis Limburg-Weilburg.

  49. ^ RITTWEGER, H. (2006 g): "Eine Reise in die Eiszeit" Ausstellung und Vorführungen anlässlich Wiedereröffnung d. historischen Rathauses u. 10-jähriges Kindergarten-Jubiläum in Driedorf im Auftrag d. Gemeinde Driedorf / Westerwald. 

  50. ^ RITTWEGER, H. (2006 f): "Den Stein weiter rollen" - Einführungsvortrag im Rahmen der Tagung des Westerwaldvereins  „Den Stein weiter rollen – nächste Schritte auf dem Weg zum GeoPark Westerwald-Lahn-Taunus“ in Kooperation mit der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz in Rennerod.

  51. ^ RITTWEGER, H. (2006 e): "Vom Urwald zum Gewerbegebiet" - Fahrradexkursion durch die Geschichte unserer Kulturlandschaft im Rahmen des Exkursionsprogramms der "Arbeitsgruppe Information und Landschaft (AGIL)" im Landkreis Limburg-Weilburg. 

  52. ° RITTWEGER, H. (2006 d): Archäologische Baubegleitung Limburg ICE-Bahnhof (Dokumentation von Bodendenkmälern im Bereich "Business-Tower") - unveröff. Grabungsbericht / Fach-Gutachten i.A. Landesamt f. Denkmalpflege Wiesbaden.

  53. ^ RITTWEGER, H. (2006 c): "Zur Landschaftsgeschichte des Amöneburger Beckens" - Mitgestaltung der Exkursion "Geoarchäologische Forschungen im Lahntal und im Amöneburger Becken" im Rahmen der Jahrestagung Arbeitskreis Geoarchäologie an der Universität Marburg (in Koop. m. H. Brückner, A. Müller-Karpe, R. Urz, J. Wunderlich u. A. Vött) 

  54. ° RITTWEGER, H. (2006 b): Botanische und zoologische Makroreste in Bohrkern-Proben aus der Donau-Aue im Bereich des Tell Pietrele (Umweltarchäologie, Archäozoologie, Archäobotanik Rumänien) - Paläoökologisches Gutachten im Auftrag v. Prof. Dr. J. Wunderlich, Institut f. Physische Geographie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt.

  55. ^ RITTWEGER, H. (2006 a):  "70 Millionen Jahre zu Fuß - Exkursion in die Erdgeschichte" - Geo- und Natur-Erlebniswanderung "Vom Aussterben der Dinosaurier bis zum Auftreten des modernen Menschen" in Kooperation mit der Kreis-Volkshochschule (VHS Limburg-Weilburg). 

  56. * BRÜCKNER, H., HOTTENROTT, M., KELTERBAUM, D., MÜLLER, K.-H., RITTWEGER, H, ZANDER, A. & H. ZANKL: (2005): Karst und Paläoböden im Limburger Becken. – In: Felix-Henningsen, P., Kühn, P. & C. Opp (Hrsg.): Exkursionsführer. Jahrestagung der DBG 2005 in Marburg. Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft (DBG), Bd. 105: 103-112; Oldenburg. 

  57. ^ RITTWEGER, H. (2005 f):  "Westerwald - Land aus Feuer, Wasser, Wind" - Vortrag, Powerpoint-Präsentation und Vorführungen im Rahmen der "Marienstatter Zukunftsgespräche 2005: "Den Stein ins Rollen bringen" - Wege zum Geopark Westerwald". Abtei Marienstatt.

  58. ^ RITTWEGER, H. (2005 e): Sonderausstellung und Präsentation "Lössprofil u. Polygonboden v. ICE-Bahnhof Limburg im Foyer des Limburger Rathauses (in Koop. m. J. Ebel, Untere Denkmalschutzbehörde d. Stadt Limburg) im Rahmen der Exkursion G5 - "Karst und Paläoböden im Limburger Becken" anlässlich der Jahrestagung Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft in Marburg 2005.

  59. ^ RITTWEGER, H. (2005 d):  "Vulkane - Eiszeit - Mittelalter" - Konzeption, Organisation und Führung einer Geo-Natur-Erlebniswanderung incl. Ausstellung i.A. d. Gemeinde Waldbrunn. 

  60. ^ RITTWEGER, H. (2005c): "Nashörner, Löwen und laufende Fische ? - Eine Reise in die Urzeit". Geo- und Urgeschichts-Erlebnis / Sonder-Ausstellung für Kinder / Familien im Rahmen des "Tag des offenen Steinbruchs" der Fa. Schaefer-Kalk im Steinbruch Runkel-Steeden.

  61. ° RITTWEGER, H. (2005 b): Jungsteinzeit in Bad Camberg. Archäologische Notbergung und Aufnahme steinzeitlicher Gruben- und Grabenbefunde in Bad Camberg.

  62. ^ RITTWEGER, H. (2005 a): Als es in Weilburg noch Löwen  gab - Eiszeitjäger im Lahntal. Sonder- Ausstellung, u.a. Nachbau Rentierjäger-Zelt u. Funde aus Runkel-Steeden, incl. Vorführungen u. Powerpoint-Präsentation während Hessentag 2005 in Weilburg. (In Kooperation m. Kreisheimatstelle (B. Kexel) u. Amt f. d. Ländlichen Raum (E. Mascus) d. Landkreises Limburg-Weilburg)

  63. * RITTWEGER, H. (2004 e): Zur geowissenschaftlichen Bedeutung des Geotops "Kegelkarst Runkel-Hofen" - Fachgutachten / Vorschlag zur Aufnahme in die "Liste der bedeutendsten Geotope in Deutschland" der "Akademie der Geowissenschaften zu Hannover e.V.

  64. * RITTWEGER, H. (2004 d): Eiszeit - Steinzeit - Mittelalter. Zeitspuren und archäologische Denkmäler unter dem Dienstleistungszentrum am Limburger ICE-Bahnhof. - Zusammenfassung der wichtigsten Befunde auf: http://www.mobileslandschaftsmuseum.de/Orte/lm_ice1.htm.

  65. ° RITTWEGER, H. (2004 c): Paläoökologische Sedimentanalysen an Bohrkern-Proben aus Tschechien: Proben: ML 18/03 I-IV; Fachgutachten f. d. Inst. f. Geographische Wissenschaften d. Freien Universität Berlin (Prof. Dr. A. Schulte).

  66. ° RITTWEGER, H. (2004 b): Botanische und zoologische Makroreste in Bohrkern-Proben aus dem Mündungsgebiet des Acheloos (Archäozoologie / Archäobotanik in Nordwest-Griechenland); Sedimentanalysen / Paläoökologisches Gutachten f. d. Geograph. Inst. d. Universität Marburg (Dr. A. Voett, Prof. Dr. H. Brückner).

  67. ^ RITTWEGER, H. (2004 a): "Steinzeit im Landkreis Limburg-Weilburg" -  Ausstellung und Präsentation auf der Regionalmesse Westerwald-Taunus (ReWeTa) in Beselich-Obertiefenbach, i.A. d. Kreisheimatstelle d. Lkr. Limburg-Weilburg.

  68. ^ RITTWEGER, H. (2003 i): Konzeption, Organisation und Führung einer Geo-Erlebnisexkursion "Vom Vulkan zur Eiszeitsteppe" im Landkreis Limburg-Weilburg incl. Ausstellung und Präsentation im Bürgerhaus Frickhofen, anlässlich des "Tag des Geotops 2003" am 20.09.2003 

  69. ° RITTWEGER, H. (2003 h): Vorkonzept für eine touristische Erschließung der landschaftlichen "Highlights" im Kreis Limburg-Weilburg. - Kurzgutachten / Ideensammlung i.A. d. Amtes f. d. ländlichen Raum (E. Mascus) und d. Kreisheimatstelle d. Lkr. Limburg-Weilburg (B. Kexel).

  70. ^ RITTWEGER, H. (2003 g): Der Bruchköbeler Eiszeitboden. Vitrinenbeschriftung zur Dauerausstellung eines eiszeitlichen Lackbodenprofils im Rathaus von Bruchköbel. - Ausstellungskonzeption i.A. d. Magistrats der Stadt Bruchköbel.

  71. ^ RITTWEGER, H. (2003 f): Präsentation zu den Möglichkeiten geotouristischer Entwicklung in der Gemeinde Waldbrunn im Rahmen einer öffentlichen Sitzung im Bürgerhaus Fussingen am 29.04.2003.

  72. ° RITTWEGER, H. (2003 e): Quartärgeologische, geomorphologische, bodenkundliche und paläoökologische Begleituntersuchungen im Baugebiet "Peller 1" in Bruchköbel - unveröff. Untersuchungsbericht über die geo- und umweltarchäologische Grabungsbegleitung i.A. d. Magistrats der Stadt Bruchköbel (pleistozäne Molluskenfauna).

  73. ° RITTWEGER, H. (2003 d): Sedimentanalysen an Bohrkern-Proben aus dem Menderesdelta (Archäobotanik u. Archäozoologie Türkei): Proben: YUV 3/5 T - YUV 3/18 T, SAR 6/10 - SAR 6/20, TUZ 6/11, BAF 8/7, UZU 1/15 - UZU 1/21 H u. DEL 1/14 H - DEL 1/16 (SG); umweltarchäologisches Fachgutachten f. d. Geograph. Inst. d. Universität Marburg (Prof. Dr. H. Brückner).

  74. ^ RITTWEGER, H. (2003 c): Geo-Erlebnis zwischen Dornburg, Almerskopf und Lahn - Vortrag und Präsentation im Sitzungssaal des Rathauses Dornburg-Frickhofen i.A. d. Gemeinde Dornburg am 24.03.2003.

  75. * RITTWEGER, H. (2003 b): Eiszeit - Steinzeit - Mittelalter. Zeitspuren und archäologische Denkmäler unter dem Dienstleistungszentrum am Limburger ICE-Bahnhof. In: Jahrbuch des Kreises Limburg-Weilburg 2003: 259-269. Limburg.

  76. * RITTWEGER, H. (2003 a): Blätter unter dem Basalt - Über ein bemerkenswertes Fossilvorkommen im Kreisgebiet. In: Jahrbuch des Kreises Limburg-Weilburg 2003: 276-277. Limburg. (Ölschiefer, Tertiär, Elbgrund)

  77. ^ RITTWEGER, H. (2002 f): Eiszeit - Steinzeit - Mittelalter. Zeitspuren und Bodendenkmäler am Limburger ICE-Bahnhof.  -  Vortrag im Rahmen des Kreis-Heimatkundler Treffens Landkreis Limburg-Weilburg in Beselich-Schupbach am 22.11.2002.

  78. ° RITTWEGER, H. (2002 e): Sedimentanalysen an Bohrkern-Proben aus der Westtürkei (Archäobotanik u. Archäozoologie Türkei) Teil II: Proben: ATB 1/T1 - ATB 2/2; BAT 2/9; MYU 8/15 - MYU 11/11; NER 3/20; PRI 15/16 T - PRI 17/24 u. TUZ 4/8; umweltarchäologisches Fachgutachten f. d. Geograph. Inst. d. Universität Marburg (Prof. Dr. H. Brückner).

  79. ^ RITTWEGER, H. (2002 d): Eiszeit - Steinzeit - Mittelalter. Zeitspuren und Bodendenkmäler am Limburger ICE-Bahnhof.  -  öffentlicher Abend-Vortrag in der Stadthalle Limburg am 24.06.2002.

  80. ^ RITTWEGER, H. (2002 c): "Alte Stadt - Neue Stadt" - Zeitspuren unter dem Dienstleistungszentrum am ICE-Bahnhof Limburg - Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Zukunft nicht meistern. -  Ausstellung in der Limburger Stadthalle anlässlich der internationalen Städtetagung "Die Alte Stadt" im April 2002, i.A. d. Stadt Limburg.

  81. * RITTWEGER, H. (2002 b): Umweltarchäologische Forschungen in Fulda I. - Eine organische Schicht im Stadtmauer-Turm am Peterstor. In: Buchenblätter (Beil. z. Fuldaer Zeitung v. 28.03.2002).

  82. ° RITTWEGER, H. (2002 a): Das Frankenthaler Pferd - Einblicke in die Auengeschichte und Umweltverhältnisse im frühen Mittelalter (Archäozoologie / Archäobotanik). Paläoökologische  u. umweltarchäologische Sedimentanalysen i. A. d. Landesamtes f. Denkmalpflege Rheinland-Pfalz, Ref. Erdgeschichtliche Denkmalpflege (Dr. M. Wuttke).

  83. * MÜLLER, M. & RITTWEGER, H. (2001): "Pfahlbauten im Fuldathale"? Bemerkungen zu den von Joseph Vonderau 1899 vorgestellten Grabungsbefunden in Fulda vor dem Hintergrund neuer archäologischer und naturwissenschaftlicher Untersuchungen. - Archäologie in Hessen - Neue Funde und Befunde (Festschrift f. F.-R. Herrmann): 227-235. Rahden/Westf. (Leidorf).

  84. * HOUBEN, P. & NOLTE, S. & RITTWEGER, H. & WUNDERLICH, J. (2001): Lateglacial and Holocene environmental change indicated by floodplain deposits of the Hessian Depression (Central Germany). In: Maddy, D., Macklin, M. and Woodward, J.C. (eds.): River basin sediment systems - Archives of environmental change: 249-264. Rotterdam (Balkema).

  85. * ANDRES, W., BOS, J.A.A., HOUBEN, P., KALIS, A.J., NOLTE, S., RITTWEGER, H. & WUNDERLICH, J. (2001): Environmental change and fluvial activity during the Younger Dryas in Central Germany.- Quaternary International 79: 89-100. Amsterdam.

  86. ° RITTWEGER, H. (2001 h): Molluskenanalyse Pleistozän Wiesbaden-Ost (Proben-Nr. 89/93) - malakozoologisches Kurzgutachten f. d. Landesamt f. Denkmalpflege Hessen, Abt. f. Archäologische u. Paläontologische Denkmalpflege, Wiesbaden (Dipl.-Geol. Th. Keller).

  87. ° RITTWEGER, H. (2001 g): Tier- und Pflanzenreste in Bohrkern-Proben aus dem Büyük-Menderes Delta, Westtürkei (Archäobotanik u. Archäozoologie Türkei) Teil I: Proben PRI 1/30 - PRI 13/20 u. MIL 113/13 - umweltarchäologisches Fachgutachten f. d. Geograph. Inst. d. Universität Marburg (Prof. Dr. H. Brückner).

  88. ° RITTWEGER, H. (2001 f): Konzepte zur Tourismusentwicklung in der Verbandsgemeinde Hachenburg - Ideensammlung, Kurzgutachten i.A. d. Verbandsgemeinde Hachenburg.

  89.  ° RITTWEGER, H. (2001e): Molluskenanalysen an Bohrkernproben (25/20-40cm u. 25/60-80 cm) - malakozoologisches Kurzgutachten i.A. d. Geogr. Inst. d. Universität Bamberg (Prof. Dr. F. Schäbitz, H. Reichardt).

  90. ^ RITTWEGER, H. (2001 d): Von der eiszeitlichen Tundra bis zur Tiefgarage. 15.000 Jahre Landschaftsgeschichte in Fulda. - Abend-Vortrag im Vonderau-Museum am 22.02.2001.

  91. * RITTWEGER, H. (2001 c): Lebensspuren aus der Eiszeit. Fund an der ICE-Bahnhof-Baustelle in Limburg. - In: Der Westerwald - Zeitschrift für Heimatpflege, Wandern und Naturschutz, 94. Jg., H. 4, 2001: 179-181. Hrsg. v. Westerwald-Verein, Montabaur. 

  92. ° RITTWEGER, H. (2001 b): Scherben, Knochen, Gruben - 60 Befunde zwischen Jungsteinzeit u. Mittelalter - Erste Ergebnisse der archäologischen Baubegleitung auf dem Gelände des ICE-Bahnhofs Limburg. - Fachgutachten i.A. d. Magistrats der Stadt Limburg a.d. Lahn.

  93. ° RITTWEGER, H. (2001 a): Moor in der Steinzeit, Müllhalde im Mittelalter, Garten in der Neuzeit - Umweltarchäologische Auenuntersuchungen in Fulda (Archäozoologie / Archäobotanik). Mit einem Exkurs: Eine Strohlage im Stadtmauerturm am Peterstor. - Umweltarchäol. Fachgutachten im Auftrag der Stadt Fulda u. des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen.

  94. ° RITTWEGER, H. (2000 j): Molluskenanalysen aus Seesedimenten eines ehemaligen Sees am Hohentwiel (Proben 314/II 276cm, 280 cm, 311 cm) - malakozoologisch-paläoökolgische Begutachtung i.A. d. Geogr. Inst. d. Universität Heidelberg, Labor f. Geomorphologie u. Geoökologie (Dr. A. Schulte).

  95. ° RITTWEGER, H. (2000 i): Mögliche Aufgaben und Ziele eines Verkehrs- und Verschönerungsvereins - Leitfaden u. Diskussionsbeitrag i.A. d. Gemeinde Waldbrunn / Westerwald.

  96. ^ RITTWEGER, H. (2000 h): Fluss- und Bachauen im Westerwald - Archive der Landschaftsgeschichte zwischen Eiszeit und Gegenwart - Vortrag anlässlich des 5. Heimatkundler-Treffens Westerwaldkreis auf Schloss Hachenburg am 21.10.2000.

  97. * RITTWEGER, H. (2000 g): Neue tertiäre Fossillagerstätte im Westerwald entdeckt. - In: Der Westerwald - Zeitschrift für Heimatpflege, Wandern und Naturschutz, 93. Jg., H. 4, 2000: 157. Hrsg. v. Westerwald-Verein, Montabaur. 

  98. ^ RITTWEGER, H. (2000 f): Die Geschichte unserer Flussauen während der letzten 15.000 Jahre. - Abend-Vortrag im Vonderau-Museum am 27.04.2000. 

  99. ° RITTWEGER, H. (2000 e): Holozäne Mollusken und Pflanzenreste aus Großproben eines Baggerschnittes durch die Ohmniederung zwischen Amöneburg-Mardorf und Schweinsberg (Archäozoologie / Archäobotanik). - Paläoökologisches Fachgutachten f. d. Inst. f. Physische Geographie d. Universität Frankfurt (Prof. Dr. W. Andres, Dr. J. Wunderlich).

  100. * RITTWEGER, H. (2000 d): "Mega-Out" oder Chance für eine sinnvolle Alternative ? Gedanken zum Stellenwert von Kulturarbeit und Landeskunde im Westerwald. In: Der Westerwald - Zeitschrift für Heimatpflege, Wandern und Naturschutz, 93. Jg., H. 3, 2000: 110-112. Hrsg. v. Westerwald-Verein, Montabaur. 

  101. * RITTWEGER, H. (2000 c): Wie Rosinen in einem Kuchen - Das Umweltarchiv Aue. - In: Einblicke - Kommission für Archäologische Landesforschung in Hessen (Hrsg.) 1990-2000: 44-45. Wiesbaden.

  102. * RITTWEGER, H. (2000 b): The "Black Floodplain Soil" in the Amöneburger Becken, Germany: a lower Holocene marker horizon and indicator of an upper Atlantic to Subboreal dry period in Central Europe ? - Catena 41: 143-164.

  103. ° RITTWEGER, H. (2000 a): Botanische und zoologische Großreste in marinen, limnischen und telmatischen Sedimenten aus der Türkei (Archäozoologie / Archäobotanik). - umweltarchäologisches Fachgutachten f. d. Geograph. Inst. d. Universität Marburg (Prof. Dr. H. Brückner).

  104. ^ ANDRES, W. & WUNDERLICH, J. & RITTWEGER, H. & NOLTE, S. & HOUBEN, P. & (1999): 03.-11.08.1999 Evidence for the Younger Dryas climatic period in fluvial sediments - examples from the Hessian depression in Western Germany (W. Andres, P. Houben, S. Nolte, H. Rittweger, J. Wunderlich; Frankfurt) - Posterpräsentation während INQUA XVth congress in 
    Durban (R. Süd-Afrika).

  105. ° RITTWEGER, H. (1999 l): Holzbestimmungen aus Bohrkern-Proben aus der Ukraine (Proben: UKR-HC 6/15 580, UKR-HC 11/11 470, UKR-HC 2/7 495, UKR-HCX 219 Holz (335)) - archäobotanisches Kurzgutachten f. d. Geograph. Inst. d. Universität Marburg (Prof. Dr. H. Brückner).

  106. ° RITTWEGER, H. (1999 k): Molluskenanalysen aus Seesedimenten (Proben Neuried 359, Schneckenzüchter 20 cm) - malakozoologisches Kurzgutachten i.A. d. Geogr. Inst. d. Universität Heidelberg, Labor f. Geomorphologie u. Geoökologie (Dr. A. Schulte).

  107.  ^ RITTWEGER, H. (1999 j): Eine spätquartäre Molluskensukzession als Spiegel der Klima- und Vegetationsgeschichte am Beispiel des Amöneburger Beckens - Vortrag anlässlich d. Treffens der "Arbeitsgruppe Archäobotanik" d. Arbeitskr. Vegetationsgeschichte der Reinhold-Tüxen-Gesellschaft in Köln am 19.03.1999.

  108. ° RITTWEGER, H. (1999 i): Mollusken und botanische Großreste aus dem "Senckenberg-Moor" (Frankfurt) - unveröff. vorläufiges Fachgutachten f. d. Seminar f. Vor- und Frühgeschichte (Dr. A.J. Kalis), Universität Frankfurt.

  109. ^ RITTWEGER, H. (1999 h): Die Geschichte unserer Flussauen von der Eiszeit bis zu Gegenwart. - Vortrag auf Einladung der Naturlandstiftung, Kreisverband Hersfeld-Rotenburg e.V. in der Sparkasse Bad Hersfeld am 12.04.1999.

  110. * RITTWEGER, H. (1999 g): Hessischer Vorgeschichtstag 18. bis 20. Juni 1999 in Weilburg an der Lahn. In: Der Westerwald - Zeitschrift für Heimatpflege, Wandern und Naturschutz, H. 4, 1999: 160-161. Hrsg. v. Westerwald-Verein, Montabaur. 

  111. * RITTWEGER, H. (1999 f): Kultur und Natur am Bach - Ein Bericht über eine besondere Geländeexkursion am 22. Juni. In: Der Westerwald - Zeitschrift für Heimatpflege, Wandern und Naturschutz, H. 4, 1999: 154-155. Hrsg. v. Westerwald-Verein, Montabaur. 

  112. * RITTWEGER, H. (1999 e): Mensch und Landschaft stehen im Mittelpunkt. Der neue Hauptkulturwart Dr. Holger Rittweger stellt sich vor. In: Der Westerwald - Zeitschrift für Heimatpflege, Wandern und Naturschutz, H. 3, 1999: 154-155. Hrsg. v. Westerwald-Verein, Montabaur. 

  113. ° RITTWEGER, H. (1999 d): Spuren der Jüngeren Tundrenzeit in kleinräumig abgeriegelten Einzugsgebieten im Amöneburger Becken (Hessen), paläoökologisches Fachgutachten f. d. Inst. f. Physische Geographie Universität Frankfurt (Prof. Dr. W. Andres).

  114. * RITTWEGER, H. (1999 c): Zur rezenten Mollusken-Fauna bei Breitscheid-Erdbach im Westerwald (Hessen) und ihr Zeigerwert für die ökologischen Bedingungen am Standort. - Mainzer naturwiss. Archiv 37: 295-306. Mainz.

  115. ° RITTWEGER, H. (1999 b): Mollusken-Analysen "Schurf und Schnitt Biesenbrow" (Uckermark) - Fachgutachten im Rahmen d. DFG-Schwerpunktes "Wandel d. Geo-Biosphäre" i.A. d. Fachhochschule Eberswalde, FB Landschaftsnutzung und Naturschutz. Eberswalde.

  116. * RITTWEGER, H. (1999 a): Eine boreale - subboreale Molluskensukzession als Spiegel der Vegetationsgeschichte in der Ohmniederung bei Marburg/Lahn. - Frankfurter geowiss. Arbeiten, Serie D, Physische Geographie 25: 197-220.

  117. * ANDRES, W. & HOUBEN, P. & NOLTE, S. & RITTWEGER, H. & WUNDERLICH, J. (1998): Lateglacial and Holocene environmental change indicated by fluvial sediments of the Hessian depression (abstract) - FLAG News 4: 6-7. Cheltenham.

  118. ^ ANDRES, W. & WUNDERLICH, J. & RITTWEGER, H. & NOLTE, S. & HOUBEN, P. & (1998): Lateglacial and Holocene environmental change indicated by fluvial sediments of the Hessian depression (W. Andres, P. Houben, S. Nolte, H. Rittweger, J. Wunderlich; Frankfurt) - Posterpräsentation während 2. FLAG (FLuvial Archives Group) - Meeting "River Basin Sediment Systems: Archives of Environmental Change" in Cheltenham (UK) (15.-17.09.1998 ).

  119. ° RITTWEGER, H. (1998 h): Molluskenanalysen aus Seesedimenten (Proben: Neuried 45, 50, 249; Hilzingen 142, 143; Oberbieber 310; Neuried 298-300) - (4) malakozoologische Einzel-Gutachten i.A. d. Geogr. Inst. d. Universität Heidelberg, Labor f. Geomorphologie u. Geoökologie (Dr. A. Schulte).

  120. ^ RITTWEGER, H. (1998 g): Eine spätquartäre Molluskensukzession als Spiegel der Vegetationsgeschichte am Beispiel des Amöneburger Beckens bei Marburg / Lahn. - Vortrag anlässlich d. Tagung der Deutschen Quartärvereinigung 1998 (Jubiläums-Hauptversammlung - 50 Jahre DEUQUA) in Hannover am 17.09.1998.

  121. ° RITTWEGER, H. (1998 f): Stellungnahme zum Landschaftsplan Waldbrunn (1993). - unveröff. Bewertung/Kurzgutachten i.A. d. Gemeinde Waldbrunn/Westerwald.

  122. * RITTWEGER, H. (1998 e): Die ersten archäologischen Funde in Hausen. In: Waldbrunner Nachrichten Nr. 2/4/98: 4. Waldbrunn. 

  123. * RITTWEGER, H. (1998 d): Subfossile Pflanzenreste aus der Lasterbach-Aue bei Waldbrunn-Hausen (Archäobotanik). In: Der Westerwald - Zeitschrift für Heimatpflege, Wandern und Naturschutz, 91. Jg., H. 2, 1998: 76-77. Hrsg. v. Westerwald-Verein, Montabaur. 

  124. ° RITTWEGER, H. (1998 c): Botanische, zoologische und minerogene Großreste in Sedimentproben von der Gasleitungstrasse durch das Amöneburger Becken bei Marburg (Archäozoologie / Archäobotanik). - umweltarchäologisches Fachgutachten f. d. Inst. f. Physische Geographie Universität Frankfurt (Prof. Dr. W. Andres, Dr. J. Wunderlich).

  125. ° RITTWEGER, H. (1998 b): "Museum zum Anfassen" - Naturkundlicher Unterricht und Veranstaltungen im Hohhausmuseum, Lauterbach. - unveröff. museumspädagogisches Konzept, i.A. Hohhausmuseum Lauterbach.

  126. ° RITTWEGER, H. (1998 a): Mollusken-Analysen "Hilzingen, "Oberbiber", "Neuried" (Hegau) - Fachgutachten im Rahmen d. DFG-Schwerpunktes "Wandel d. Geo-Biosphäre" f. d. Geographische Inst. d. Universität Heidelberg, Labor f. Geomorphologie und Geoökologie.

  127. * ANDRES, W. & WUNDERLICH, J. & RITTWEGER, H. & NOLTE, S. & HOUBEN, P. & BERGER, C. (1997): Late-glacial and Holocene environmental change in the Hessian depression. - In: FELIX-HENNINGSEN, P. & BRONGER, A. [eds.]: International Working Meeting of ISSS-Commission V and INQUA-Commission on Paleopedology "Recent and Paleo-Pedogenesis as Tools for Modelling past and future Global Change", Rauischholzhausen. Book of abstracts: 10-11. Gießen.

  128. ^ ANDRES, W. & WUNDER­LICH, J. & RITTWEGER, H. & NOLTE, S. & HOUBEN, P. & BERGER, C. (1997): Lateglacial alluvial paleosols and Holocene Black Floodplain Soil in Hesse - Posterpräsentation anlässlich "International Working Meeting INQUA-Commission on Paleopedology and ISSS- Commission V "Recent and Paleo-Pedogenesis as Tools for Modelling past and future Global Change"" in Rauischholzhausen (21.-27.09.1997) .

  129. ^ RITTWEGER, H. (1997 f): Ein Profilschnitt im Verzahnungsbereich von Kolluvien und Auensedimenten im Amöneburger Becken. Zur früh- und mittelholozänen Landschaftsgeschichte am Rand der Ohmaue bei Mardorf/Schweinsberg. (gemeinsam mit PD Dr. J. Wunderlich) - Vortrag während der Teilkolloquien zu den im DFG-Schwerpunktprogramm "Wandel der Geo- Biosphäre" bearbeiteten Zeitscheiben in Bonn am 16.12.1997.

  130. ^ RITTWEGER, H. (1997 e): Die Bedeutung der naturkundlichen Sammlung des Hohhaus-Museums und Möglichkeiten zur Entwicklung der Region - öffentlicher Vortrag im Hohhausmuseum in Lauterbach (Hessen) am 26.11.1997.

  131. ^ RITTWEGER, H. (1997 d): The "Black Floodplain Soil" (Black Meadow Soil) - an early Holocene marker horizon and indicator for a Subboreal dry period ? - Vortrag "International Working Meeting INQUA-Commission on Paleopedology and ISSS-Commission V "Recent and Paleo-Pedogenesis as Tools for Modelling past and future Global Change"" in Rauischholzhausen am 25.09.1997.

  132. ^ RITTWEGER, H. (1997 c): Einführung in die spätquartäre Landschaftsgeschichte des Amöneburger Beckens als archäologische Siedlungskammer. - öffentlicher Vortrag am Vorgeschichtlichen Seminar der Philipps-Universität Marburg am 17.06.1997.

  133. ^ RITTWEGER, H. (1997 b): Block-Kurs "Archäologie und Landschaftsgeschichte". Weiterbildungskurs für Archäologen mit Geländepraktikum am Vorgeschichtlichen Seminar der Philipps-Universität Marburg (18.-19.04.1997).

  134. * RITTWEGER, H. (1997 a): Spätquartäre Sedimente im Amöneburger Becken - Archive der Umweltgeschichte einer mittelhessischen Altsiedellandschaft. - Materialien zur Vor- und Frühgeschichte von Hessen 20. - 242 S., 83 Abb., 11 Tab., 15 Taf. Wiesbaden.

  135. ^ RITTWEGER, H. (1996 f): Der "Schwarze Auenboden (SAB)" - Frühholozäner Leithorizont und Zeiger für eine Trockenzeit im Subboreal - Vortrag während der Tagung der Deutschen Quartärvereinigung (DEUQUA '96 - Alpine Gebirge im Quartär) in Gmunden / Österreich am 19.09.1996.

  136. ^ RITTWEGER, H. (1996 e): Die früh- und mittelholozäne Molluskenfauna am Rand der Ohmaue bei Mardorf/Schweinsberg (Amöneburger Becken). - Vortag während des 6. Wiss. Kolloquiums "Kolluvien, Hangsedimente und Böden" im Schwerpunktprogramm "Wandel der Geo-Biosphäre" in Regensburg am 17.06.1996.

  137. ^ RITTWEGER, H. (1996 d): Spätglaziale Sedimente im Amöneburger Becken bei Marburg a. d. Lahn. - Vortag während des 5. Wiss. Kolloquiums im DFG-Schwerpunktprogramm "Wandel der Geo-Biosphäre" in Jena am 07.03.1996.

  138. ° RITTWEGER, H. (1996 c): Zoologische u. botanische Reste in Sedimentproben aus der Hilgershäuser Höhle (Hilgershausen, Werra-Meißner-Kreis) - umweltarchäologisches Fachgutachten f. d. Inst. f. Physische Geographie Universität Frankfurt (Prof. Dr. W. Andres, H. Hövel).

  139. * RITTWEGER, H. (1996 b): Der "Schwarze Auenboden (SAB)" - Frühholozäner Leithorizont und Zeiger für eine Trockenzeit im Subboreal ? - DEUQUA '96 - Alpine Gebirge im Quartär; Kurzfassungen der Vorträge und Poster: 40; Hannover.

  140. ° RITTWEGER, H. (1996 a): Moose, Samen u. Früchte in Sedimentproben aus einer spätglazialen Rinnenfüllung aus der Kiesgrube bei Kirchhain-Niederwald - paläoökologisches Fachgutachten i.A. d. Inst. f. Physische Geographie d. Universität Frankfurt (Prof. Dr. W. Andres, Dr. J. Wunderlich).

  141. ° RITTWEGER, H. (1995 d): Paläoökologisch-malakozoologische Sedimentanalysen an holozänen und pleistozänen Bohrkernproben aus der Wetterau. - Fachgutachten f. d. Inst. f. Physische Geographie Universität Frankfurt (Prof. Dr. W. Andres, Dr. S. Nolte).

  142. ° RITTWEGER, H. (1995 c): Lauterbach "Am See". Botanische und zoologische Reste aus Bohrkernproben v. rechten Lauterufer im Lauterbacher Stadtteil "Am See" (!) - vorläufiges umweltarchäologisches Fachgutachten im Auftrag Hohhausmuseum Lauterbach (W. Kniepert).

  143. ^ RITTWEGER, H. (1995 b): Auen- und Talrandsedimente in der nördlichen Wetterau und im Amöneburger Becken als Indikatoren für sich verändernde Umweltbedingungen im Spätpleistozän und Holozän.  - Vortrag während des 2. Wiss. Kolloquiums im DFG- Schwerpunktprogramm "Wandel der Geo-Biosphäre" in Bonn am 26.01.1995 (gemeinsam m. PD Dr. J. Wunderlich).

  144. ° RITTWEGER, H. (1995 a): Marburg-Biegeneck. Botanische und zoologische Reste aus Gefäßen des 13. Jh.  (Archäobotanik Marburg) - umweltarchäologisches Fachgutachten im Auftrag des Landesamtes f. Denkmalpflege Hessen, Abt. f. Archäologische und Paläontologische Denkmalpflege, Außenstelle Marburg.

  145. * RITTWEGER, H. (1994 b): Ein Schwarzerderelikt unter Siedlungsbefunden der Römischen Kaiserzeit im Amöneburger Becken bei Marburg an der Lahn. - Kleine Schr. d. Vorgeschichtl. Seminars 42: 27-55. Marburg/Lahn.

  146. * RITTWEGER, H. (1994 a): Die Wespenspinne (Argiope bruennichi) - eine wärmeliebende Neubürgerin in Waldbrunn-Hausen / Westerwald. - Jahrbuch des Kreises Limburg-Weilburg 1994: 109-111. Limburg.

  147. ° RITTWEGER, H. (1993 b): Landschaftsökologische Bedeutung und Erhaltung der "Endseiferwies" ("Beilsteiner Heide") in der Gemarkung Greifenstein-Beilstein - landschaftsökologisch-geobotanisches Kurzgutachten / Stellungnahme f. die Gemeinde Greifenstein u. die Untere Naturschutzbehörde, Lahn-Dill-Kreis.

  148. ° RITTWEGER, H. (1993 a): Kurzbericht über erste Untersuchungen der Kleintier- und Schneckenfauna sowie botanischer Reste im Löss der mittelpaläolithischen Jagdstation von Edertal-Buhlen,  umweltarchäologisches Fachgutachten im Auftrag Landesamt f. Denkmalpflege Hessen, Abt. f. Archäologische und Paläontologische Denkmalpflege, Außenstelle Marburg.

  149. * RITTWEGER, H. (1992 c): Archäobotanik. - In: Mitt. d. Ver. Ehem. d. Fürst-Johann-Ludwig-Schule in Hadamar [Hrsg.] Aug. 1992: 15-16. Hadamar.

  150. ° RITTWEGER, H. (1992 b): Reste mesolithischer und metallzeitlicher Bodenbildungen in der Ohm-Niederung bei Amöneburg-Radenhausen. - umweltarchäologisches Gutachten i.A. d. Kommission für Archäologische Landesforschung in Hessen, Büdingen.

  151. * RITTWEGER, H. (1992 a): Sedimentologische und pollenanalytische Untersuchungen im Amöneburger Becken bei Marburg a.d. Lahn. - In: Ber. d. Kommission für Archäologische Landesforschung in Hessen 1, 1990/1991: 62-64. Büdingen.

  152. * RITTWEGER, H. (1991 f): Im Amöneburger Becken gingen "Ur-Marburger" auf Rentier-Jagd. Archäobotanik - eine fruchtbare Verbindung von Archäologie und Botanik. - Forschung Marburg (Beilage zur Oberhessischen Presse) vom 05.01.1991. Marburg/Lahn.

  153. ° RITTWEGER, H. (1991 e): Das Herbarium des Hohhausmuseums in Lauterbach. Über die Bedrohung eines einzigartigen Naturdokumentes. - Fachgutachten, Restauration u. systematische Artenliste, i.A. d. Hohhausmuseums in Lauterbach / Vogelsbergkreis.

  154. * RITTWEGER, H. (1991 d): Blüten-Pollen von Fichten und Kiefern puderten Autos und Fensterrahmen ein. - In: Oberhessische Presse, 10.06.1991. Marburg.

  155. ° RITTWEGER, H. (1991 c): Erste Ergebnisse einer Pollenanalyse in Proben der ehemaligen Oberfläche in einem Grabhügel bei Schlitz-Queck. - umweltarchäologisches Kurzgutachten im Auftrag des Landesamtes f. Denkmalpflege Hessen, Abt. f. Archäologische und Paläontologische Denkmalpflege, Außenstelle Marburg.

  156. ° RITTWEGER, H. (1991 b): Ein spätquartäres Sedimentprofil am Nordrand des Vorderen Vogelsberges bei Mardorf im Amöneburger Becken. - umweltarchäologisches Gutachten i.A. d. Kommission für Archäologische Landesforschung in Hessen, Büdingen.

  157. * RITTWEGER, H. (1991 a): Im Lauterbacher Hohhausmuseum ist das wertvolle Herbarium stark gefährdet. Botanische Urkunden unserer Landschaft durch Schimmelpilz bedroht. - In: Lauterbacher Anzeiger 88 (16.04.91): 5. Lauterbach / Vogelsbergkreis.

  158. * RITTWEGER, H. (1990 b): Kriminalistische Kleinarbeit: Archäobotanik - Porträt einer Disziplin. - In: Marburger Universitätszeitung 214 (05.10.1990): 3. Marburg.

  159. ° RITTWEGER, H. (1990 a): Tier- und Pflanzenreste der Ausgrabung am "Pulverturm", Bereich Holzhäuserstraße 18 u. Untergasse 33-36 in Homberg/Efze (Mittelalter). - umweltarchäologisches Kurzgutachten im Auftrag des Vorgeschichtlichen Seminars der Universität Marburg (Dr. C. Dobiat).

  160. ^ RITTWEGER, H. (1989 c): Das nördliche Europa in der Nacheiszeit. Vom Werden der Landschaften im Ostseeraum - Vortrag im Rahmen einer Lehrveranstaltung d. Vorgeschichtlichen Seminars der Universität Marburg (Prof. Dr. O.-H. Frey).

  161. ° RITTWEGER, H. (1989 b): Verkohlte Pflanzenreste einer jungneolithischen Siedlung der Wartberg-Gruppe bei Ebsdorfergrund-Wittelsberg / Kreis Marburg-Biedenkopf. - archäobotanisches Kurzgutachten im Auftrag des Landesamtes f. Denkmalpflege Hessen, Abt. f. Archäologische und Paläontologische Denkmalpflege, Außenstelle Marburg.

  162. ° RITTWEGER, H. (1989 a): Lorsbachtal, Herbertshöhl u. die landswirtschaftlichen Nutzflächen zw. Waldbrunn-Hausen u. Elbtal-Elbgrund - Landschaftsökologisches Kurzgutachten f. die Untere Naturschutzbehörde, Landkreis Limburg-Weilburg.

  163. ° RITTWEGER, H. (1988): Zum Kirchenstumpf +Udenhausen in der Gemarkung Roßberg bei Marburg. Boden, Mauerwerk und Zusammensetzung des Mörtels. - Geoarchäologisches Fachgutachten im Auftrag des Landesamtes f. Denkmalpflege Hessen, Abt. f. Archäologische und Paläontologische Denkmalpflege, Außenstelle Marburg.

  164. * RITTWEGER, H. (1987): Landschaftsökologische Kartierung in Forsten, unter besonderer Berücksichtigung der Zeigerwerte aktueller Waldvegetation, am Beispiel des nördlichen Marburger Rückens - In: MARBURGER GEOGR. GES. [Hrsg.]: Jahrbuch 1986: 152-154. Marburg/Lahn.

 

  +++   Regionalentwicklung + Geo-Tourismus  +  Landschaftsökologie +  Quartärpaläontologie  +  Bodenkartierung  + Vegetationsaufnahmen  +  Biotopkartierung  +  Umweltarchäologie  +  Archäologische Baubegleitung   +++

.....

      weiter zu:.        

     [>>> Denkmalpflege]  

  >>>   Archäobotanik   +  Archäozoologie - Molluskenanalyse  +  Sedimentologie   +    Auenforschung  +   Quartärmollusken  +  Geoarchäologie  +  Geomorphologie   +   Quartär-Geologie  <<<

 © www.mobileslandschaftsmuseum.de

letzte Aktualisierung

03.07.2017